Strafe Steuerhinterziehung

By | 20. Juli 2014

Das Strafmaß für Hinterziehung von Steuern ist bedingt vom Wohnsitz des Steuerhinterziehers. Wer in Norddeutschland wohnt, der wird zumeist mit strikteren Oberfinanzdirektionen konfrontiert als der Mensch, der in dem Süden wohnt. Damit eine Strafe für die Steuerhinterziehung gering bleibt, muss die betroffene Person einen proffesionellen Rechtsanwalt kontaktieren.

Viele Menschen erwarten die Strafe wegen Hinterziehung von Steuern, da diese jede Menge Bares auf einem Bankkonto im Ausland sparen, etwa in Österreich. Um einer Anzeige von Seiten der Finanzbehörde zuvorzukommen, entscheiden sich etliche für für eine Selbstanzeige. Diese haben in der vergangenen Zeit rapide an Menge zugelegt. Der Grund hierfür liegt unter anderem darin, dass die Medien pausenlos über dieses Thema berichten und so einen großen Druck auf Steuerstraftäter aufbauen. Dazu kommt, dass Steuerfahnder regulär CDs mit Informationen bzgl. Auslandskonten erhalten und der Alptraum entdeckt zu werden bei den Steuerstraftätern wächst.

Jeder, der ein ausländisches Konto hat & dort in Deutschland nicht besteuertes Geld angespart hat, der könnte die Bestrafung für Steuerhinterziehung mindern, dadurch, dass er sich selbst anzeigt und seinen Fehler enthüllt. Zu diesem Zweck ist es bedeutsam, dass dieser nach einem kompetenten Anwalt Ausschau hält, welcher jenen Prozess dieser Selbstanzeige begleitet und Gespür hierfür hat. Jurist für Steuerrecht und Steuerberater, Helge Schubert weiß darum exaktauf welche Weise die Bestrafung tunlichst gering ausfällt. Im Großen und Ganzen muss der hinterzogene Steuerbetrag inkl. Hinterziehungszinsen nachgezahlt werden. Bedeutsam ist, dass ein Steuerberater damit nichts zu tun hat. Wird nämlich aber keine Selbstanklage erstattet, darf der Steuerberater in absehbarer Zeit nicht mehr für den Mandanten arbeiten, weil er sich als Folge der Beihilfe zur Steuerhinterziehung schuldig macht.

Mit einer Strafmaßnahme wegen Steuerhinterziehung kann selbst schon der Mensch rechnen, der die Steuererklärung nicht pünktlich abgibt. Unternehmen haben hierbei gründliches Augenmerk auf Umsatzsteuern zu legen. Die Umsätze werden mit Freude zu den folgenden Monate geschoben. So mag die Solvenz des Betriebs geschützt werden. Wenn diese Umsatzsteueranmeldungen aber unpünktlich bzw. mit zu niedrigen Einnahmen bei dem Finanzamt eingereicht werden, gilt jenes schon als Hinterziehung von Steuern und es mag eine Bestrafung durchgesetzt werden.

Das ausländisches Bankkonto bedeutet nicht gleich eine Bestrafung wegen Steuerhinterziehung . Viele Personen besitzen ausländische Konten, zum Beispiel in der Schweiz, weil sich hierdurch einige Vorzüge auftun. Sie können ihre Finanzen in einer sicheren Währung anlegen & sich so eine weitere finanzielle Einnahmequelle einrichten sowie sich auf diese Weise ein weiteres finanzielles Standbein einzurichten. Wichtig ist allerdings, dass das Kapital ordentlich in der Steuererklärung vermerkt und besteuert wird.

Steuerhinterziehungen bringen ernste Strafmaßnahmen für die Person mit, die diese vollzogen hat. Welche Person sich das vorstellen möchte, der sollte bloß ein wenig Zeitung lesen. Da folgt eine Nachricht bzgl. der Steuerhinterziehung auf die nächste, denn jede Menge prominente Persönlichkeiten haben die Steuerhinterziehung begangen.

Jeder, der eine Strafanzeige auf Grund von Steuerhinterziehung & dadurch die Strafmaßnahme zu fürchten hat, der sollte sich rasch an einen spezialisierten Anwalt wenden, der auf diesen Themenbereich spezialisiert ist sowie dem Mandanten juristisch beistehen kann. Helge Schubert aus Hamburg ist Steuerberater und Anwalt für Steuerrecht und hat sich auf Steuerstrafrecht und Steuerrecht konzentriert. Er ist nicht bloß mit der steuerlichen Seite bekannt, sondern ist in der Lage als Anwalt das allgemeine Steuerrecht ebenfalls anzuwenden.

Anwalt Steuerhinterziehung Strafe