Essen Gehen Hamburg

Es existieren auf der einen Seite ziemlich viele Gaststätten aus vielen verschiedenen Kulturen, aber ebenfalls viele Märkte, auf denen es Besonderheiten für den Gaumen gibt.

Das ansehnlichste Exempel für das soeben gesagte ist wohl der St.Pauli Fischmarkt, welcher sich direkt in Hafennähe befindet und jeden Sonntagmorgen aufmacht. Dort gibt es wie der Name bereits offenbart sehr viel frischen Fisch. Alle Besucher sollten auf jeden Fall einmal ein Brötchen mit Fischbrötchen gekostet haben. Diese gibt es in verschiedenster Ausführung, der Klassiker ist jedoch das „Matjesbrötchen“. Möglicherweise kein Essen für jedermann, aber sicherlich eine exotische Geschmacksreise & dem Probieren wert.

Essen gehen in Hamburg ist ein Erlebnis, was in anderen Städten nicht so gut möglich ist.

Für Anhänger von weniger geschmacksintensivem Essen findet man äußerst köstliche Brötchen bestehend aus Schollenfilets oder Fischfrikadellen. Der Besuch vom Fischmarkt lohnt sich allerdings nicht bloß wegen der Fische sondern stattdessen auch auf Grund der großen Abwechslung an Früchten & Gemüse. Dort findet sich einfach alles & das zu sagenhafter Hafenkulisse. Zudem kommen hier jeden Sonntag in der Früh zahlreiche tausende Leute aus unterschiedlichen Gruppen zusammen. Auf der einen Seite sieht ein Mensch dort jedwedes Mal das in die Morgenstunden wach gebliebene Feiervolk der ziemlich anliegenden Reeperbahn und auf der anderen Seite jede Menge Frühaufsteher sowie Touristen. Verkäufer und Marktschreier sind schlicht und einfach einzigartig und typisch für Hamburg.

Allerdings auch in Lokale gehen lohnt sich in Hamburg vielmehr als irgendwo anders. In wie weit jemand nun Fan von italienischer Küche beziehungsweise Fan von typisch deutsch-hamburger Speisen ist, in Hamburg findet man alles was das Herz begehrt. Fernöstliche Gaststätten findet man in der Stadt in jedem Viertel. Dort findet man unzählige Geheimtipps, die einen Menschen in typisch asiatisches Flair katapultieren und Essen auf gehobenem Level machen.

Weiterhin findet man in der Hansestadt Hamburg viele italienische Restaurants und portugiesische Restaurants. Letzteres befindet sich vor allem im Portugiesen Viertel, welches sich bei der Stadtmitte sowie in direkter Nähe zum Hafen befindet & in welchem zahlreiche portugiesische Gaststätten mit traumhaften köstlichen Gerichten dabei sind.

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist ein Ort, der äußerst viel zu entdecken hat. Grade für Genussmenschen sowie Personen, welche sehr gern essen gehen, existiert hier eine große Masse .

Hamburg ist hierfür bekannt über ein kulinarisches Facettenreichtum zu verfügen. Das hat die Gründe zum einen am Hafen sowie an den Leuten aus internationalen Ländern, die hier leben.

Ebenfalls Lokale direkt an der Elbe sind ungeheuer viele vertreten. Von jenen mag man sämtlichen Containerschiffen bei dem Einfahren in den Hafen zuschauen erhält kriegt hierdurch ein ganz besonderes Ambiente geboten, welches man sonst an keinem Ort auf der Welt in dieser Form findet.

Restaurants in Hamburg existiert ebenso eine beeindruckende Vielfalt. Ein sehr klassisches Hamburger Gericht, das jeder Mensch mal getestet haben sollte, ist der „Pannfisch“. Dies repräsentiert eine Zusammenstellung bestehend aus diversen leckeren Fischarten in der Pfanne inklusive Röstkartoffeln serviert.

In der Hansestadt Hamburg kann man in jedem Viertel ein Lokal auffinden. Außerordentlich sehenswert sind allerdings die, welche aufgrund der Baukunst oder ihrer Atmosphäre jedweden Besucher anlocken. Es existieren dort beispielsweise Gaststätten in älteren Industrie- beziehungsweise Lagerhallen, welche durch ihren gänzlich einzigartigen Charme entzücken. Zudem gibt es Lokale in ziemlich hohen Bauwerken, von wo aus jeder die gesamte Stadt übersehen kann.