Durch WLAN Repeater Reichweite erhöhen

By | 4. September 2014

Das D-LAN steht für die Trägerfrequenz-Anlage, welche über gewisse Zwischenstecker funktioniert. Diese Adapter werden in die Fassung befördert und über einen bestehenden Ethernet Anschluss wird eine Anbindung mit dem Apparat, daher einem PC, Printer, Laptop oder einer Spielkonsole, gekoppelt. All dies geht ganz einfach: Ein Datensignal des Endgerätes wird über den Adapter im Hochfrequenzbereich 2-68 MHz) auf die elektrische Leitung transferiert und von dem rezeptivenAdapter dechiffriert. In der Regel funktioniert die D-LAN Funktionsweise genauso wie das Modem.

Ebenfalls Fernsehgeräte kann man mit diesem DLAN Netzwerk verbinden. Dafür werden besondere Set Top-Boxen gebraucht. Je nachdem, welche Gerätschaft jemand besitzt, könnte durch den Fernsehapparat im Netz gesurft werden. Obendrein können Fernsehbilder ausm Netzwerk und dem Internet, beispielsweise Netz-TV sowie IP TV, aufgenommen werden. So bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für das Fernsehen. Damit man das nutzen kann, sollte diese Set Top Box über einen D-LAN Zwischenstecker mit dem Stromnetz verbunden werden. Doch nicht ausschließlich Fernseher können an ein D-LAN-Netzwerk angegliedert werden, sondern stattdessen ebenfalls Musikanlagen, denn das Netz ermöglicht die Übertragung der Audio-Signale in MP3-Version. Zu diesem Zweck ist der DLAN-Audio-Adapter benötigt. Durch den könnten z. B. ebenfalls Radiosendungen vom World WIde Web aufgenommen werden. Die Anlage aufnimmt hierbei nicht alleinig Musikdateien, sondern kann auch Musikdateien von einem DVD- und CD-Player für ein Netz anbieten. Andernfalls können Sie Ihren WLAN Verstärker verwenden.

Sofern in einem Gebäude oder einem Arbeitszimmer diverse PCs vorhanden sind und der Wunsch besteht, gemeinsam auf Datenansammlungen bzw. den Drucker zugreifen zu können, passt D LAN sehr gut, weil die Internetanbindung in saemtlichen Räumen vorhanden ist. Zusätzliche Ausgaben bei anderen Geräten wie z. B. Drucker beziehungsweise Modemgeräte oder für Kabel treten hierbei nicht auf.

Ein DLAN Netz macht es möglich, ein Eigenheim- oder Büronetzwerk zu erstellen. Zuhause beispielsweise ist jener Internetzugang häufig dort, an welchem Ort ein Anschluss für das Telefon ist. Dies ist aber fast nie da, an welchem Ort der Computer ist. Anhand von D-LAN Adaptern kann die Internetanbindung durch jedwede gewünschte Fassung im Heim erzeugt werden – ohne Kabel verlegen und ohne WiFi Strahlen.

Beim D-LAN-Netz werden Daten mit bis zu 550Mbit/s sowie einem Aktionsradius ungefähr dreihundert Metern übertragen. Da jene Daten frei übertragen sind, ist es bedeutsam, dass die Methode zur Verschlüsselung gewährleistet wird.

Wer den Rechner durch das Netz der Stromleitungen mitm Internet verknüpfen will, benötigt ein Modem und 2 DLAN Adapter. Der Zwischenstück wird mitsamt einem Modemgerät verknüpft & durch Steckdosen an ein hausinterne Netz der Stromleitungen angeschlossen. Wenn danach ein Adapter in eine weitere Fassung getan sowie mit einem Rechner verbunden wird, wird die Internetverbindung über DLAN erzeugt. Wenn ein Modemrouter existiert, welche die Datenbewegung im eingebauten Netz reglementiert, können ebenso mehrere Computer mithilfe des DLANs auf das Internet Zugriff haben.

Ein D LAN-Netzwerk mag ebenfalls Wireless Lan bereitstellen. Dies ist etwa wichtig bei Laptops, welche nicht nur bei der Arbeit benutzt werden, für Smartphones und IPads. Ebenso eBooks brauchen kabelfreien Zugang zu dem Internet. Hierfür sind DLAN-Wireless-Zwischenstück gebraucht, die in eine Fassung gesteckt werden und auf diese Weise ein Wireless Lan-Netz herstellen. In Verbindung mit der Spannweite vom WiFi-Netz muss man beachten, dass dicke Wände, weitere technische Gerätschaften beziehungsweise Grünpflanzen den Empfang verschlechtern können.

D-LAN präsentiert eine einzigartige Möglichkeit, das Netzwerk zu einem Datenaustausch via Stromnetz aufzubauen. Hierfür wird ganz einfach ein vorhandenes Netz der Stromleitungen innerhalb vom Gebäude gebraucht. Deswegen wird dies häufig ebenfalls als PowerLAN bzw. Powerline Netzwerk bezeichnet.